Taxonomie von Benjamin Bloom, der die drei Hauptgebiete, die jedes Lernen stimulieren soll, unterschied: den kognitiven, den affektiven und den psychomotorischen. Er entwickelte eine 6-stufige Taxonomie der Lernziele im kognitiven Lernbereich (Wissen und intellektuelle Fähigkeiten), die später mit David Krathwohl und anderen auf alle Lernzieldimensionen erweitert wurden.

Erpenbeck & Sauter, 2017, S. 612 (Glossar)

QUELLE:

Erpenbeck, J. & Sauter, W. (2017). Handbuch Kompetenzentwicklung im Netz: Bausteine einer neuen Lernwelt. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.